News of Berlin Refugee Movement – from inside

Abolish Residenzpflicht! Abolish ‚Lagers‘! Stop Deportations! Right to Work and Study!

FOTOAUSSTELLUNG // EXHIBITION OF PHOTOGRAPHY 3. – 6. 12. 2015 // NEUKÖLLN, BERLIN

Leave a comment

Stronger than Borders Widerstand - Flucht - Solidarität

Stronger than Borders: Widerstand – Flucht – Solidarität

Stronger than Borders
Widerstand – Flucht – Solidarität

3.12. – 6.12.2015

Leuchtturm Neukölln, Emser Straße 117, 12051 Berlin

Do 18:30 – 22:00
Fr, Sa 12:00 – 22:00
So 11:00 – 16:00

Program hier

In diesem Jahr sind mehr Menschen auf der Flucht und der Suche nach Asyl als nach dem Zweiten Weltkrieg. Aus der Verzweiflung über ihren täglichen Überlebenskampf fliehen Millionen von Menschen aus ihrer Heimat. Sie hoffen ihre Würde, wenn schon nicht in der Gegenwart, wenigstens in der Zukunft zurück zu bekommen.

Die Situation hier ist widersprüchlich. Auf der einen Seite erleben wir ein großes Engagement von freiwilligen HelferInnen, die die Geflüchteten willkommen heißen. Aber auf der anderen Seite erleben wir eine fiesen Doppelmoral der „Willkommenskanzlerin“, harte politische Auseinandersetzungen um finanziell notleidende Kommunen, den Bau von
Grenzlagern, einen erneuten Aufschwung an verschärftem Rechtspopulismus durch Pegida- und AfD-Kundgebungen sowie rassistische Angriffen auf Flüchtlingsheime.

Es ist Zeit, diesem rassistischen und neoliberalen Diskurs, eine eigene Erzählung der Solidarität gegenüber zu stellen und dabei insbesondere zu helfen, dass Geflüchtete als handelnde Akteure selbst gestärkt und vor allem gehört werden.

Unter dem Titel Stronger than Borders stellen wir neben professionellen Fotografien des Fotografen Max Bondy Bilder aus, die Geflüchtete auf ihrer Reise selbst gemacht haben. Mit kleinen Einblicken in nur schwer nachvollziehbare Erlebnisse wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen. Ihr könnt Euch von Neuankömmlingen durch die Galerie führen lassen und an den Geschichten hinter ihren Bildern teilhaben, Euch vom panthomimischen Theater des Refugee-Club IMPULSE die Sprache verschlagen lassen oder mit uns über den Zusammenhang von europäischer Außenpolitik und Fluchtursachen, das Verhältnis von Rassismus und Klasse, die gesellschaftliche Bedeutung von Fotografie und vieles mehr ins Gespräch kommen.

LOTS OF PANELS AND GUIDED TOURS OF THE EXIBITION WILL BE IN ENGLISH!

FACEBOOK: HTTPS://WWW.FACEBOOK.COM/EVENTS/1642865315987361/

Facebook: https://www.facebook.com/events/1642865315987361/ 

Webside: strongerthanborders.de

Programm

Donnerstag, 3.12.2015

19:00 Uhr Eröffnung
19:30 Vernissage u.a. mit Katja Kipping, Parteivorsitzende von DIE LINKE
im Anschluss Rundgang mit Refugee Fotografen aus Syrien

Freitag, 4.12.2015

16:00 Uhr Theaterstück des Refugee Impuls Club
18:00 Uhr Rundgang mit Jan Brock und Elsa Köster, den Fotografen von “Abduls Flucht”
19:00 Uhr Podium: “Zwischen Willkommenskultur und Pegida, wo steht Deutschland?”
Mit Anne Stecker, Martina Renner (MdB, DIE LINKE), Sebastian Friedrich (Publizist, Autor des Buches “Der Aufstieg der AfD”
21:30 Uhr Film: “Immigrant Trip”, Dokumentation einer Flucht aus Syrien eines Flüchtlings

Samstag, 5.12.2015

13:00 Uhr Workshop A: Raus aus der Objektrolle, mit Fotografie Gesellschaft aneignen
Mit Marinus Reuther, Fotograf
Workshop B: Europa zwischen humanistischer Idee und Frontex
Mit Mark Bergfeld (DIE LINKE.SDS Köln)
16:30 Uhr Lesung von “International Women’s Space” – Frauen auf der Flucht
18:00 Uhr Rundgang mit Max Bondy
19:00 Uhr Podium: “Fluchtursachen, Fluchtwege, Perspektiven”
ein moderiertes Gespräch mit Geflüchteten und FotografInnen

Sonntag, 6.12.2015

11:00 Uhr Rundgang

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s